Universität Duisburg-Essen Institut für Informatik und Wirtschatsinformatik

Illustration
VeranstaltungsĂŒbersicht
ĂŒber das aktuelle Semester

Vorlesungsverzeichnis Informatik-Veranstaltungen

Hier finden Sie das Vorlesungsverzeichnis des Wintersemesters 2007/08 (Stand: 23.07.2007) als pdf und als doc. Achten Sie auf Aktualisierungen zu Semesterbeginn.

Hier finden Sie einen RĂŒckblick auf Vorlesungsverzeichnis des Sommersemesters 2007 als pdf und als doc. Im Sommersemester 2008 wird das Angebot erweitert, v.a. aus dem Bereich "Pervasive Computing" werden Veranstaltungen hinzukommen.

Angewandte Informatik - Systems Engineering

StudienplÀne

StudienplĂ€ne als pdf und als xls fĂŒr den Bachelor-Studiengang "Angewandte Informatik - Systems Engineering" fĂŒr das 1. und 3. Fachsemester (WS 2007/08) und das 2. und 4. Fachsemester (SS 2007),  (letzte Aktualisierung: 02.04.2007).

Modulhandbuch

Das Modulhandbuch dient auch als kommentiertes Vorlesungsverzeichnis. Hier finden Sie die Modulhandbuch 2007 als pdf (letzte Aktualisierung: 01.10.2006) und den Nachtrag (Stand: 29.10.2006) mit Korrekturen und weiteren Modulen als pdf.

Modul "Theoretische Informatik" im Bachelor (Stand: 8.4.2007)

Im 3. FS ist fĂŒr Bachelorstudierende des Studiengangs „Angewandte Informatik – Systems Engineering“ (nach PO vom 1.10.2005) ein Modul „Theoretische Informatik“ im Umfang 2V+2Ü (= 6 CP) vorgesehen. Laut Modulhandbuch trĂ€gt dieses Modul den Untertitel  „KomplexitĂ€tstheorie & effiziente Algorithmen“.

Die von Frau Prof. Dr. B. König (Campus Duisburg) importierte Veranstaltung heißt „Informatik B2“ 4V+2Ü, und findet turnusmĂ€ĂŸig jeweils im Sommersemester statt.

Übungstermine am Campus Essen (voraussichtlich ab 29.5.07):

Di, 14.00h-16.00h, SH 406 (Hochhaus SchĂŒtzenbahn)
Fr, 14.00h-16.00h, SH 406 (Hochhaus SchĂŒtzenbahn).

Die Veranstaltung wird in der zweiten SemesterhĂ€lfte (ab 24.5.2007) wechselseitig an beiden Campi durchgefĂŒhrt und  per Teleteaching an den jeweils anderen Campus ĂŒbertragen. Das Telelecture-Studio am Campus Essen ist ein Innenbundraum und hat die Raumbezeichnung R12 R03 A57. Es liegt allerdings eher am Treppenhauskern R11 und der Zugang fĂŒr die Studierenden ist im B-Gang. Es ist ausgestattet mit zwei Beamern und diversen Videomonitoren, zwei steuerbaren Deckenkameras fĂŒr Publikum und Lehrende, einer Dokumentenkamera (eine Art elektronischer Overheadprojektor), einem stationĂ€ren Computer mit Netzwerkanschluss und mit einer  Videokonferenzanlage mit zugehöriger Regie.

Achten Sie bitte auf weitere AnkĂŒndigungen bezĂŒglich der Organisation dieser Veranstaltung. Planen Sie bitte die „Theoretische Informatik“  fĂŒr das 2. oder das 4. FS in Ihr Studium  ein. Es wird von den Teilnehmern erwartet, dass die wesentlichen Kenntisse  ĂŒber  Automaten, Formale Sprachen und Grammatiken aus dem Modul "Modelle der Informatik 1" bekannt sind.

Der Stoff umfasst Automatentheorie, Berechenbarkeitstheorie und KomplexitĂ€tstheorie, was im Wesentlichen dem Inhalt des Buchs „Theoretische Informatik – kurzgefasst“ von Uwe Schöning entspricht.   Uwe Schöning: Theoretische Informatik. Spektrum Verlag. Eine weitere Literaturangabe ist P. Sander, W. Stucky, R. Herschel: Automaten, Sprachen, Berechenbarkeit. Teubner, Stuttgart 1992. 

Hinweis: FĂŒr Studierende des Lehramts Informatik wird diese Veranstaltung ebenfalls im Umfang von 6 CP benötigt (laut Plan im Hauptstudium, z.B. im 6. FS).

Softskills im Master (Stand: 8.4.2007)

Die sog. "Softskills" oder "SchlĂŒsselkompetenzen" sollen laut Rahmenordnung der UniversitĂ€t in allen (Bachelor-) StudiengĂ€ngen verbindlich vorgeschrieben werden. Seit dem SS 2007 werden die zugehörigen Veranstaltungen in dem sog. ErgĂ€nzungsbereich bereit gestellt. Die Koordinatoren dieses ErgĂ€nzungsbereichs teilen folgendes mit: "Mit Beginn des Sommersemesters 2007 haben die Bachelor-Studierenden unserer UniversitĂ€t wieder Gelegenheit, ihr Wissen und ihre Fertigkeiten im ErgĂ€nzungsbereich ĂŒber das im Fachstudium Erlernte hinaus zu erweitern. Hier stehen dieses Semester ĂŒber 200 Wahlpflichtveranstaltungen in den Modulen E1 SchlĂŒsselkompetenzen und E3 Studium liberale zur Auswahl."

Das VVZ des ErgĂ€nzungsbereichs ist online verfĂŒgbar unter www.uni-due.de/e-bereich

FĂŒr den Masterstudiengang "Angew. Informatik-Systems Engineering"  können wir nicht alle angebotenen Veranstaltungen zulassen (wie z.B. Literaturverwaltung, E-Publishing, PrĂ€sentation mit Powerpoint oder Sprachgrundkurse in Deutsch, Englisch oder der eigenen Muttersprache); wenden Sie sich im Zweifelsfall bitte an den zustĂ€ndigen PrĂŒfungsausschuss oder an studienberatung_informatik@icb.uni-due.de

Prof. B. MĂŒller-Clostermann, 8.4.2007
c/o bmc@icb.uni-due.de

Lehramt Informatik

1. Fallstudien zu Computer-Assisted Learning
1. Besprechungstermin: Freitag, 13.4.2007, 10h, Campus Essen, Raum SH 403, Herr Bollen
ansonsten weitestgehend individuelle Terminplanung
Im Rahmen der Fallstudien werden kleinere Projekte bearbeitet.
weitere Informationen

2. Proseminar Didaktik der Informatik
weitere Informationen (pdf)
Donnerstags,  14.15 h, 
Herr Kuhn
Campus Essen,
Raum SH 406
Achtung TerminÀnderung!
1. Termin: Do, 26.4.2007

3. Schulpraktische Studien Informatik
weitere Informationen (pdf)
Donnerstags,  16.15 h,
Herr Kuhn
Campus Essen,
Raum SH 406
Achtung TerminÀnderung!
1. Termin: Do, 26.4.2007

 

Wirtschaftsinformatik DI/DII, Bachelor

Lehrveranstaltungen der Informatik (inkl. Zuordnung zur system- bzw. softwareorientierten Informatik DI/DII): pdf, xls (letzte Aktualisierung: 18.10.2005). Die aktuelle Zuordnung der einzelnen Veranstaltungen zu den Bereichen "systemorientierte Informatik" oder "softwareorientierte Informatik" erfragen Sie bitte bei den anbietenden Informatik-LehrstĂŒhlen.

Weitere Informationen zu den Wirtschaftsinformatik-StudiengÀngen finden Sie hier.

Weitere aktuelle Informationen fĂŒr Studierende des Bachelor-Studiengangs gibt es hier.

Weitere aktuelle Informationen fĂŒr Studierende der DiplomstudiengĂ€nge gibt es hier.

Informatik fĂŒr Chemiker

Informationen zur Informatik fĂŒr Chemiker

IllustrationAllgemeine, semesterunabhĂ€ngige Informationen fĂŒr Chemiker finden Sie hier.